BIP-AM Einsatzfelder
Projektteam Testentwicklung » Testverfahren » BIP » BIP-AM » Einsatzfelder

E-Mail: bip@rub.de ~ Tel.: 0234 - 322 4623

BIP-AM - Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung - Anforderungsmodul 

Einsatzfelder

Um die Anforderungen einer beruflichen Position zu bestimmen, erscheint es sinnvoll, die Position von mehreren Personen beschreiben zu lassen, z.B. von

  • Personalverantwortlichen
  • Vorgesetzten
  • Kollegen

Vielfach zeigt es sich, dass bei den mit der Besetzung einer Vakanz betrauten Personen Uneinigkeit über die tatsächlichen Anforderungen der Tätigkeit herrscht. Das Instrument kann somit einen wichtigen Beitrag dazu leisten, diese Differenzen aufzudecken, um zu einer systematischen Erfassung der tatsächlichen Anforderungen der Tätigkeit zu gelangen.

Der Einsatz des BIP-AM empfiehlt sich vor allem bei Fragestellungen in den Bereichen Eignungsdiagnostik sowie der Personalentwicklung.

Eignungsdiagnostik

Wenn man von beruflicher Eignung spricht, so stellt sich immer die Frage: Eignung wofür? Um eine qualifizierte Aussage über die Eignung eines Kandidaten für eine Vakanz treffen zu können, ist es notwendig, die Anforderungen der zu besetzenden beruflichen Position genau zu kennen. Auf Basis dieser Kenntnis können geeignete Personalauswahlverfahren ausgewählt werden, um die Eignung eines Kandidaten beurteilen zu können. Hier bietet sich der gemeinsame Einsatz des BIP-AM mit dem BIP an.

Nachdem in einem ersten Schritt die Anforderungen einer zu besetzenden Position bestimmt worden sind, kann in einem zweiten Schritt das Persönlichkeitsprofil des Bewerbers erhoben werden.

Weiterhin kann das BIP-AM als Anforderungsanalyseinstrument z.B. vor der Entwicklung eines Assessment Centers eingesetzt werden, um im Anschluss daran anforderungsnahe AC-Bausteine und Übungen zu konstruieren.

Personalentwicklung

Unternehmen gehen verstärkt dazu über, potentielle Führungskräfte in den eigenen Reihen zu identifizieren und systematisch an höhere hierarchische Positionen heranzuführen. Sorgfältige Anforderungsanalysen der relevanten Positionen können ein erster Schritt sein, um den Entwicklungsbedarf potentieller Kandidaten für die zukünftige Besetzung dieser Positionen zu identifizieren. Hier bietet sich ebenfalls der begleitende Einsatz des BIP zur Standortanalyse der Kandidaten an. Darauf aufbauend können dann effektive Trainingsmaßnahmen entwickelt werden.