NACH OBEN

BIF - Bochumer Inventar zur Führungsbeschreibung

Das Bochumer Inventar zur Führungsbeschreibung (BIF) ist ein nach wissenschaftlichen Kriterien entwickeltes Verfaren, mit dessen Hilfe zum einen Führungskräfte ihr eigenes Führungsverhalten einschätzen und zum anderen ein differenziertes Feedback durch die Mitarbeitenden, Kolleg:innen und Vorgesetzten einholen können. Das Führungsverhalten einer Person wird anhand von 13 Skalen systematisch erfasst. 

Ausgangspunkt der Konstruktion war die Tatsache, dass die Ansprüche an Führungskräfte stetig steigen, es aber in Deutschland kaum geeignete Instrumente zur differenzierten Selbst- und Fremdeinschätzung in diesem Bereich gibt. 

Die fortdauernde Beforschung und Weiterentwicklung des Verfahrens durch das Projektteam führte zur derzeit aktuellen BIF-Forschungsversion (Revision II) und kann im Rahmen einer Forschungskooperation über das Projektteam Testentwicklung der Ruhr-Univeristät Bochum bearbeitet werden.




Folgende Versionen des BIF stehen Ihnen zur Verfügung:

Informationen zur

Führungskräfteversion (BIF-FK)

Mit dieser Version können Führungskräfte ihr Verhalten selbst beurteilen und erhalten ein belastbares und differenziertes Ergebnisprofil.

Informationen zur

Mitarbeitendenversion (BIF-MA)

Durch das BIF-Ergebnis können Mitarbeitende deutlicher erkennen, welche Bereiche des Führungsverhaltens sie stören. Dies kann es dem Mitarbeitenden vereinfachen, der Führungskraft das erwünschte Feedback zu geben. Dabei wird nicht die Führungskraft als Person kritisch hinterfragt, sondern ihr Verhalten. Dies ermöglicht es der Führungskraft, das Feedback leichter anzunehmen, und schafft damit eine Gesprächsgrundlage.

Informationen zur

Kolleg:innenversion (BIF-KG)

Durch die Fremdbeschreibung des Führungsverhaltens durch einen oder mehrere Kolleg:innen erhält die beschriebene Führungskraft ein differenziertes und verhaltensnahes Feedback und kann dieses mit der Selbsteinschätzung (BIF-FK) abgleichen. 

Informationen zur

Vorgesetztenversion (BIF-VG)

Durch die Fremdbeschreibung des Führungsverhaltens durch die:den eigene:n Vorgesetzte:n erhält die beschriebene Führungskraft ein differenziertes und verhaltensnahes Feedback durch die:den eigene:n Vorgesetzte:n und kann dies mit der Selbsteinschätzung (BIF-FK) abgleichen.